Chronologie

Chorgesang „auf Torney “

 

1954:

Auf Initiative von Josef Küchler wird der Männer-Gesang-Verein Torney gegründet.Als Dirigent wird zunächst Herr Vogtmann aus Anhausen verpflichtet.Später übernimmt Konzertmeister Fritz Donecker aus Niederbieber die Leitung.


Das Bild wurde zur Verfügung gestellt von Josef Host
Männergesangverein Torney auf dem Siedlerfest 1954
Bildmitte links: Amtsbürgermeister Lück
Bildmitte rechts: Chorleiter Vogtmann

1956:

aktive und passive Mitglieder des Männergesangvereins Torney auf dem Festzug anlässlich eines Sängerfestes in Oberbieber 1956.
Das Bild wurde zur Verfügung gestellt von Wilfried Hecken

1958:

Die ersten Frauen singen mit.
Deshalb nennt man sich von nun an Gemischter Chor Torney.
Das Dirigat hat anfangs noch Fritz Donecker inne.
Etwa ein Jahr später übergibt er die Leitung an Julius Rath aus Altwied.

1962:

Mitglieder im gemischten Chor Torney (1962)

Bernardi, Albert Meier, Willi
Buhr, Elisabeth Neumann, Artur
Buhr, Johann Pefferkorn, Rosmarie
Damasko, Helene Pfefferkorn, Wilhelm
Fleck, Joseph Rockenfeller, Irma
Küchler, Jupp Rondorf, Alice
Küschler, Lina Schwarz, Günther
Lohse, Horst Uhlich, Klaus
Chorleiter: Julius Rath

 

 

1964:

Das zehnjährige Chorjubiläum wird gefeiert.

In den Jahren danach nimmt das Interesse am Chorgesang langsam ab.
Der Gemischte Chor Torney löst sich auf.
Anlässlich privater Feiern und Dorffesten treffen sich aber noch einige Unentwegte zum lockeren Singen unter der Leitung von Maximilian Wolf.
Zum Folgenden siehe Sonderblatt „20 Jahre Singkreis Torney“

1985:

Gründung der Seniorengemeinschaft Torney.
Acht Frauen des Vereins treffen sich regelmäßig zum Singen.

1986:

Maximilian Wolf (inzwischen pensionierter Lehrer) leitet die Singgruppe.

1987:

Weihnachtsfeier des Verschönerungsvereins Torney:
letzter Auftritt der Frauensinggruppe unter M. Wolf,
der aus gesundheitlichen Gründen die Leitung abgeben muss.

1988:

Der „Singkreis der Seniorengemeinschaft Torney“ wird neu gegründet.
Er besteht anfangs aus 10 Frauen und dem Dirigenten Dr. Albert Reuter.

1996:

Der Singkreis trennt sich von der Seniorengemeinschaft und nennt sich nun nur noch „Singkreis Torney“.

1998:

Die ersten Männer singen mit, und zwar ausschließlich im Bass.

2008:

Der Singkreis feiert sein 20jähriges Chorjubiläum

 

20 Jahre „Singkreis Torney“ (1988 – 2008)

Im April 1985 wurde die „Seniorengemeinschaft Torney“ gegründet. Seitdem trafen und treffen sich viele Mitglieder jeden Dienstag in der Altentagesstätte zum Kaffee­trinken, Plaudern, Handarbeiten, Spielen und auch zum Singen. Schon bald nach der Gründung kristallisierte sich eine Gruppe von acht Frauen heraus, die das Singen etwas intensivieren wollte. Man traf sich zu Hause bei Paula Halfmann, um für das Weihnachtsfest der Seniorengemeinschaft einige Lieder einzuüben. Der Erfolg machte Mut, und so wurden die Proben des „Singkreises“, wie man sich nannte, fortgesetzt.

Um sich weiterzuentwickeln, gewann man Herrn Maximilian Wolf, einen pensionier­ten Lehrer, als Dirigenten, leider nur für die Zeit von Mai 1986 bis zur Weihnachts­feier des „Verschönerungsvereins Torney“ (heute „HVT“) im Dezember 1987, als Herr Wolf aus gesundheitlichen Gründen die Leitung der Singgruppe aufgeben musste.

Jene Weihnachtsfeier wurde damals von Dr. Albert Reuter an der Orgel musikalisch untermalt. So ergab es sich fast von selbst, dass die Frauen des Singkreises an ihn herantraten mit der Bitte, die Leitung der Gruppe zu übernehmen. Herr Reuter war nach kurzer Bedenkzeit dazu bereit, allerdings mit der Maßgabe, dass in regelmä­ßig stattfindenden Proben nicht mehr, wie bis dahin, ein- und zweistimmige Lieder einstudiert werden sollten, sondern drei- und vierstimmige Chorsätze. Die Frauen willigten ein und der „Singkreis der Seniorengemeinschaft Torney“, wie man sich nun nannte, wurde neu gegründet. Im Februar 1988 begannen dann die wöchentli­chen zweistündigen Chorproben, und zwar nicht mehr im privaten Ambiente der Familien Halfmann und Wolf, sondern im Bürgerhaus Torney und später in der Altentagesstätte. Als es dort zu eng geworden war, zog man um in die Gaststätte „Torney-Terrasse“, wo seitdem jeden Montag von 18 bis 20 Uhr geprobt wird.

1996 hatte sich der Singkreis aus der Trägerschaft der Seniorengemeinschaft gelöst, um sich auch für jüngere Sängerinnen zu öffnen, die nun nicht mehr (wie bis dahin) Mitglieder des Seniorenvereins sein mussten. Schließlich kamen dann im Januar 1998 die ersten Männer dazu, leider (bis heute) zu wenige, so dass die Tenorstimme (immer noch) von Frauen gesungen werden muss.

Der erste öffentliche Auftritt des neu gegründeten Singkreises war die 50-Jahr-Feier von Torney Ende Juni 1988. Seitdem ist der Chor eine feste Größe im Ort. U. a. hat er alle Weihnachtsfeiern und Karnevalsveranstaltungen der Seniorengemeinschaft und alle Weihnachtsfeiern und Erntedankfeste des Verschönerungsvereins musika­lisch mitgestaltet.

Wenn der Singkreis am 25. Oktober 2008 sein zwanzigjähriges Jubiläum feiert, dann wird außer dem Chorleiter kein Gründungsmitglied mehr auf der Bühne stehen, was auch nicht weiter verwundert, waren doch die Sängerinnen des Jahres 1988 z. T. schon recht betagte Seniorinnen.

17 Mitglieder des Singkreises sind inzwischen verstorben, zuletzt (im Jahre 2007) zwei Frauen, die den Chor maßgeblich mitgeprägt haben: Maria Over und Paula Halfmann. Ihrer und aller anderen Verstorbenen gedenken wir in Dankbarkeit.

A.R.

– Jubiläumskonzert –

***
Männerchor 1847/97 Niederbieber
Frauenchor Oberbieber
Frauenchor 1989 Heimbach-Weis
Ping-Pong-Lerchen Torney
Torneyer Möhnen
Singkreis Torney
Solisten
***
am 25. Oktober 2008
ab 18.30 Uhr
im Bürgerhaus Torney
***
Eintritt frei

weitere Informationen:

www.torney.net
oder
www.torney-online.de

2013

Der Singkreis feiert sein 20jähriges Chorjubiläum

 


Updated: 3. Juni 2018 — 13:42
RN Copyright © 1999/2018 Torney. Alle Rechte vorbehalten. Frontier Theme