Ping-Pong-Freunde

Ping-Pong-Freunde Torney

1979 gründeten dem Tischtennissport verbundene Sportler und Interessierte den Club Ping-Pong-Freunde Torney. Er hat zum Ziel den Tischtennis Sport zu fördern.
Viele Mitglieder nehmen seit Gründung aktiv am Tischtennisspielbetrieb im alternativen Spielbetrieb (ehemals Freizeitklassen) des Tischtennisverbandes Rheinland teil. In der Saison 2017 / 2018 sind dies 3 Mannschaften.

Sie starten hier für die TTG Torney/Engers und müssen Mitglieder im TTC Torney e.V. oder des ESV Engers e.V. sein.
Unser Trainings- und Meisterschaftspiellokal ist das Bürgerhaus Torney, Westpreußenstr. 2, 56567 Neuwied-Torney.
Fast das ganze Jahr hindurch treffen wir uns montags ab 18.00 Uhr um an den vier Platten den TT-Ball übers Netz zu jagen und zwischendurch gemütlich etwas zu erzählen.
Der Club hat über die sportlichen Aktivitäten hinaus noch andere Schwerpunkte wie Vereinstour, Weihnachtsfeier, Wanderung und die aktive Unterstützung der TTG Torney/Engers bei der Durchführung von überregionalen Tischtennis – Turnieren / Veranstaltungen.
In den letzten Jahrzehnten war der Club mit den anderen Vereinen des Stadtteils auch immer aktiv bei der Durchführung von Veranstaltungen auf der Torney.
Wer uns einmal kennenlernen möchte kann gerne montags ab 18:00 vorbeikommen.

Kontakt:
Klaus Zimmermann, 1.Vorsitzender
Sachsenstr. 16, 56567 Neuwied, Tel.: 02631/54844, Mail: zimmermann.mike@online.de

Mannschaft mit Sponsor 2016

Text / Bericht / Bilder 2017 Heribert Michel

 


Ausflug der Ping-Pong-Freunde Torney

am Samstag den 27.08.2016 starteten die Ping-Pong-Freunde ihren diesjährigen Ausflug. Die Fahrt ging nach Trier, in die älteste Stadt Deutschlands. Kurz nach 7.00 Uhr fuhren sie mit dem Zug dort hin. Mit dem Stadtführer, Herrn Feige machten sie eine kurzweilige Stadtführung durch den alten Teil der Stadt. Es wurden Sehenswürdigkeiten wie die Dom, Basilika, das Stadtschloß, die Porta Nigra und das Amphitheater bestaunt. Danach wurde sich bei einem gemeinsamen Mittagsessen gestärkt. Um 14.00 Uhr wurde dann noch mit dem Bus eine Stadtrundfahrt unternommen.
Es war ein erlebnisreicher Tag, nur die hohen Temperaturen von 37° C, machten den Teilnehmern zu schaffen, weshalb man schon früher als geplant die Heimfahrt antrat. In Neuwied wurde der Tag dann mit einem gemeinsamen Abendessen in Neuwied ausklingen lassen.

 

 
 Text / Bericht / Bilder 2016 Michael Zimmermann


Updated: 24. März 2019 — 14:51